In eigener Sache

Lustig, da bin ich doch glatt mal wieder gefragt worden, ob meine Ansprüche nicht ein wenig hoch sind, wenn ich erwarte, dass mich jemand mit all meinen Hunden so akzeptiert wie ich bin.
Ich sage es mal diplomatisch: NÖ!
Zum einen glaube ich nämlich felsenfest, dass jeder Mensch versuchen sollte, in seinem Leben so glücklich wie möglich zu werden. Und da es nur einen Versuch gibt macht es in meinen Augen auch keinen Sinn, zu warten bis ich alt und grau bin, dann kann ich die Hunde nämlich nicht mehr festhalten und schon gar nicht 6 Stück.
Zum anderen habe ich auch gelernt, andere Menschen nun mal auch so zu nehmen wie sie sind. Ich muss weder deren Meinung zu allen Themen teilen, noch deren Hobbies großartig finden und ihre sexuelle Ausrichtung oder Vorlieben sind für mich nur dann interessant, wenn ich in irgendeiner Form involviert bin. Sprich, ich muss Fußball nicht den tollsten Sport auf Erden finden und kann trotzdem gut damit leben, wenn jemand anderes gerne Fuball spielt.

Ein Kommentar zu “In eigener Sache

  1. Astrid sagt:

    Das hast Du sehr schön geschrieben und für mich hast Du völlig recht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s